Back to top

Als Sponsor des Alpecin-FENIX-Teams feiern wir Mathieu van der Poels Sieg bei der Cyclo-Cross-Weltmeisterschaft 2021, zum dritten Mal in Folge, nach einem mit Spannung erwarteten Duell mit seinem Rivalen Wout van Aert in Ostende, Belgien.

Van der Poel absolvierte den Acht-Runden-Kurs in 58:57. „Ich hatte Glück, als van Aert den Reifenschaden hatte, so dass ich zurückkehren konnte, aber ich glaube nicht, dass mein Rennen nach meinem Sturz vorbei war. Ich hatte das Gefühl, dass ich nach jeder Runde besser wurde. In der zweiten Hälfte des Rennens hatte ich alles unter Kontrolle. Es war ein sehr harter Kurs, bei dem man an den Strandabschnitten viel verlieren oder gewinnen konnte", sagte der 26-jährige Weltmeister.

Mit diesem Sieg, dem vierten in seiner Karriere nach dem Sieg 2015, zieht der Kapitän des Alpecin-FENIX-Teams mit dem WM-Titelrekord von Cyclocross-Legende Roland Liboton aus den 1980er Jahren gleich.