Back to top

1 Nanometer entspricht 1 Millionstel Millimeter. Wenn die Dimensionen so unendlich kleine Ebenen erreichen, übernehmen die Partikel physische und chemische Eigenschaften, die bereits in anderen Bereichen genutzt wurden, um erstaunliche Materialien zu kreieren.

Die Eigenschaften von FENIX – thermische Reparierbarkeit von oberflächlichen Mikrokratzern, Schutz vor Fingerabdrücken, geringe Lichtreflexion und extreme Mattigkeit, weiche Haptik – wurden auf Nanoebene geplant, um neue Materialklassen zu erschaffen.

Etwa 70 % von FENIX besehen aus Pappschichten. Beim Walzen wird das Material gleichzeitig Wärme und Druck ausgesetzt, so dass man ein gleichmäßiges Produkt erhält, das nicht porös ist und eine hohe Dichte hat.

Die innere Schicht besteht aus Papier, die mit warmaushärtendem Harzen imprägniert ist, während die äußere Oberfläche mit Acrylharzen neuster Generation behandelt ist. Die Oberfläche wird einem Prozess von Elektronenstrahlhärtung unterzogen, die sie aushärtet und ihr Eigenschaften verleiht, die ungeahnte Wege im Interior Design eröffnen.

Aufgrund der geringen Lichtreflexion, ist die FENIX-Oberfläche extrem matt, geschützt gegen Fingerabdrücke und hat eine angenehm weiche Haptik. FENIX hat außerdem die Fähigkeit sich von eventuellen oberflächlichen Mikrokratzern zu erholen, dank der Thermo-Reparaturbarkeit, wie von der Namenswahl bereits unterstrichen.