Back to top

"Ich habe FENIX NTM letztes Jahr zum ersten Mal gesehen, als ein Freund von mir seine Küche renoviert hat. Ich war beeindruckt von der extrem matten Oberfläche und der Tiefe der "Nero Ingo"-Farbe, sagte Antti Tuomi, der finnische Designer von "Combines". Wir interviewten Antti Tuomi zu seinem Projekt und zu seiner Entscheidung, FENIX NTM im Designprozess einzusetzen.

“ Die Idee, Riemen für den Tisch zu verwenden, entstand vor einigen Jahren, als ich Gummibänder in den Metallrahmen meines Sessels AT1 montierte. Ich begann mich zu fragen, ob diese Art von Gürteln oder Riemen als Hauptkonstruktionselement eines Möbelstücks und nicht nur als visuelles oder ergonomisches Element funktionieren könnte. Die ersten Skizzen und Renderings habe ich Ende 2016 gezeichnet, aber mit der Entscheidung, auf dem Salone Satellite auszustellen, habe ich mich intensiver mit dem Projekt beschäftigt", sagt Antti Tuomi. Ein weiteres wichtiges Element für den Erfolg des Projekts war die Unterstützung von Huonekalusäätiö (Finnish Furniture Foundation) und Askon Säätiö (Asko Foundation).

Um die richtigen Materialien für sein Projekt auszuwählen, standen für den Designer Qualität und Funktionalität an erster Stelle. So wählte er für die Struktur Eschen- und Polyester-Ratschenbänder und für die MDF-Platten FENIX NTM. Danach standen Details der Konstruktion im Vordergrund, denn die um die Beine laufenden Gurte - mit der Kombination aus orangefarbenen Gurten und blauen Oberflächen - passten perfekt zum gesamten Ausstellungslayout. Antti Tuomi arbeitet nun an einer neuen Farb- und Materialpalette und findet neue atemberaubende Kombinationen.

Für die Produktion der Combines-Serie, die ausschließlich in Finnland hergestellt wird, sind keine Spezialwerkzeuge erforderlich. Die Holzteile werden geschnitten, gehobelt und gefräst. FENIX wurde auf MDF-Platten geklebt und gekantet.

Antti Tuomi erklärte, warum er FENIX für sein Designprojekt gewählt hat: "Ich habe die FENIX NTM Oberfläche letztes Jahr zum ersten Mal gesehen, als einige Freunde ihre Küche renovierten. Sie beschlossen, ihre neuen Schranktüren mit FENIX abzudecken. Im gleichen Zeitraum sah ich eine schöne Sitzlösung mit FENIX NTM in "Nero Ingo" bezogen. Was mein Interesse weckte, war die geringe Lichtreflexion der Oberfläche. Auch der Charakter und Farbton von FENIX in "Nero Ingo" hat mir sehr gut gefallen. Als ich später begann, FENIX für die Combines-Serie zu verwenden, wurde ich natürlich mit den anderen Hauptmerkmalen vertraut, nämlich dass es Anti-Fingerprint und leicht zu reinigen ist.    

"Ich bin der festen Überzeugung, dass alle Designteile gründlich getestet werden müssen. Das ist der Grund, warum ich einen der Combines Esstisch-Prototypen zu Hause habe. Was mir sehr gut gefällt, ist, dass der Tisch auch gut in eine kleine Studiowohnung passt. Ich denke auch, dass die blaue Farbe gut zu verschiedenen Orten passt. Natürlich ist die Funktionalität des Materials in Verbindung mit seiner Qualität ein weiteres wichtiges Merkmal. Der Prototyp, den ich Anfang des Jahres auf dem Salone del Mobile gezeigt habe, ist bereits mehr als einmal durch Europa gereist, und die Oberfläche des Tisches aus FENIX sieht immer noch brandneu aus. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt, besonders wenn es sich um ein Flatpack-Objekt handelt. Natürlich ist die Wartungsfreundlichkeit ein weiterer wichtiger Aspekt; wenn man zu Abend isst, möchte man sich keine Gedanken darüber machen müssen, wie der Tisch danach aussehen wird", schloss Antti Tuomi.

FENIX for COMBINES
FENIX NTM®  Blu Fes auf einer MDF – Platte verleimt  in Kombination mit klar lackierten Asche.

 

 

Antti Tuomi

Antti Tuomi

Antti Tuomi (geb. 14.05.1983) lebt und arbeitet als Möbeldesigner in Helsinki, Finnland. Er absolvierte das Lahti Institute of Design und gründete Ende 2014 sein eigenes Studio. In den letzten Jahren hat Antti seine Arbeiten auf internationalen Messen wie dem Salone del Mobile und Maison & Objet ausgestellt. Jetzt steht er kurz vor der Fertigstellung seiner ersten Möbelkollektion, die im Laufe des Jahres 2018 auf den Markt kommen soll.